Der Ehrenamtsfreibetrag

Egal ob in der Feuerwehr oder im Sportverein, in Kirchen sowie in sozialen oder kulturellen Einrichtungen wie der Flüchtlingshilfe, zahlreiche Menschen engagieren sich ehrenamtlich. Und diese Menschen tun das nicht, um mit ihrer Arbeit Geld zu verdienen, sondern sie stehen mit vollem Herzen hinter ihrer Tätigkeit, wollen helfen oder etwas bewirken. Um weiterhin Menschen zu motivieren, Dinge zu ermöglichen, die ohne ihre Hilfe nicht umgesetzt werden könnten, hat die Politik 2013 einen weiteren Anreiz zur ehrenamtlichen Arbeit geschaffen: Der Ehrenamtsfreibetrag, auch genannt Ehrenamtspauschale. Nach ihr dürfen ehrenamtlich Aktive 720 Euro im Jahr als Aufwandspauschale annehmen, ohne dass hierfür Steuern oder Sozialabgaben fällig werden.

ehrenamtspauschaleENGAGEMENT

Was gilt es rund um den Ehrenamtsfreibetrag zu wissen?

Beim Ehrenamtsfreibetrag handelt es sich um eine Jahrespauschale in Höhe von 720 Euro, die auch entsprechend als solche ausgezahlt wird – unabhängig davon, ob die Tätigkeit nur wenige Monate ausgeübt wurde oder gar mehrere ehrenamtliche Tätigkeiten ausgeführt werden. Eine Ausnahme bildet hierbei die Übungsleiterpauschale in Höhe von 2.400 Euro, die für Trainer, Ausbilder, Chorleiter oder Vortragsreferenten in Frage kommt. Alle anderen Tätigkeiten fallen entsprechend unter den Ehrenamtsfreibetrag.

  • Das Ehrenamt als nebenberufliche Tätigkeit: Dies gilt, sofern auf das Jahr verteilt nicht mehr als ein Drittel der Zeit, die für den Hauptberuf anfällt, aufgewendet wird. Das Ehrenamt und sein Ehrenamtsfreibetrag gelten somit auch für alle Studenten, Hausfrauen/männer, Rentner sowie Arbeitslose.
  • Beim Ehrenamtsfreibetrag gibt es keine begünstigten Tätigkeiten: Die einzige Voraussetzung, die es zu erfüllen gilt, ist, dass die ehrenamtliche Arbeit im Zweckbetrieb ausgeübt wird. Dazu zählen die entsprechenden Einrichtungen, wie Alten- und Pflegeheime, Jugendherbergen oder Werkstätten behinderter Menschen.
  • Von der Begünstigung des Ehrenamtsfreibetrags ausgenommen sind Tätigkeiten im wirtschaftlichen Geschäftsbetrieb sowie aktive Sportler.
  • Wer bereits eine Aufwandsentschädigung für seine ehrenamtlichen Tätigkeiten, etwa in Form des Übungsleiterfreibetrags erhält, bleibt vom Ehrenamtsfreibetrag ausgeschlossen.

Beratung in Steuerrechtsfragen

Als Mitglied des DEUTSCHEN EHRENAMTS profitieren Sie nicht nur von dem umfassenden Versicherungspaket, sondern auch von einer steuerrechtlichen Beratung durch unsere Partner.

Mehr erfahren:

zum Vereins-Schutzbrief

Der Ehrenamtsfreibetrag – Auf einen Blick

Sie arbeiten freiwillig und packen an, wo Hilfe benötigt wird? Dann steht Ihnen hierfür mittels des Ehrenamtsfreibetrags eine Entschädigung in Höhe von 720 Euro im Jahr steuerfrei zu, wenn:

  • Die Zeit, die für die ehrenamtliche Tätigkeit aufgewendet wird, im Rahmen einer nebenberuflichen Beschäftigung verbleibt
  • Sie in einer öffentlich-rechtlichen oder gemeinnützigen Körperschaft arbeiten, welche sich im ideellen, kirchlichen oder mildtätigen Bereich ansiedelt
  • Sie nicht bereits vom Übungsleiterfreibetrag für Ihre ehrenamtliche Tätigkeit profitieren

Um vom Ehrenamtsfreibetrag Gebrauch zu machen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Im Rahmen einer Steuererklärung können Sie den Ehrenamtsfreibetrag in Anspruch nehmen
  • Für den Fall, dass Sie nicht anderweitig arbeiten, können Sie sogar 1.720 Euro steuerfrei einnehmen, indem Sie den Arbeitnehmer-Pauschalbetrag von 1.000 Euro mit dem Ehrenamtsfreibetrag von 720 Euro kombinieren
  • Sämtliche Aufwendungen, wie Werbekosten, welche durch Ihre ehrenamtliche Tätigkeit entstanden sind, können abgesetzt werden
SIE INTERESSIEREN SICH FÜR DEN VEREINS-SCHUTZBRIEF?
SIE INTERESSIEREN SICH FÜR DEN VEREINS-SCHUTZBRIEF?

Unser Vereins-Schutzbrief ist nicht nur für Vereinsgründung von Vorteil, sondern auch für bereits bestehende Vereine, Verbände und deren Vorstand im Ehrenamt. Er beinhaltet eine juristische Überarbeitung und Überprüfung der rechtssicheren Satzung, einen speziellen Versicherungsschutz und Basisschutz mit umfassenden Versicherungs-Inhalten.

ab 299 € im Jahr

Benedetto – das kostenfreie E-Magazin

Mit diesem E-Magazin informieren wir Sie jeden Monat über aktuelle und saisonale Themen. Profitieren Sie von unserem gesammelten Wissen und finden Sie bspw. Antworten auf Rechtsfragen sowie hilfreiche Tipps für Ihre Vereinsarbeit. Möchten Sie informiert werden, ab wann die neue Ausgabe online ist, melden Sie sich zum Newsletter an. Zur aktuellen Ausgabe

Newsletter Anmeldung

Ja, bitte senden Sie mir jeden Monat die Info zur aktuellen Ausgabe von Benedetto.

Kontakt

DEUTSCHES EHRENAMT
Mühlfelder Straße 20
82211 Herrsching
T+49(8152)9994170
F+49(8152)9994177
E service@deutsches-ehrenamt.de



Benedetto kostenlos abonnieren
Jetzt Benedetto lesen!
Jetzt Benedetto lesen!
Jeden Monat eine neue Ausgabe mit vielen Infos rund um die Vereinsarbeit.
Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie Fragen?
Telefonkontakt
Telefonkontakt
Service zwischen 8:00 Uhr - 17:00 Uhr
E-Mail-Kontakt
E-Mail-Kontakt

Kontaktformular

  • Bitte wählen...
  • Herr
  • Frau