Freiwilligenarbeit im Ehrenamt

Freiwilliges Engagement in Hilfsprojekten

„Gesunkenen helfen heißt königlich handeln.“

Publius Ovidius Naso, 43 v. Chr. – 17 n. Chr.

Freiwilligenarbeit ist kein Urlaub. Es ist ehrenwertes Engagement für andere. Der Freiwilligendienst ist sowohl altruistisch als auch unentgeltlich.



Ehrenamt

Unter dem Begriff Ehrenamt wird in Deutschland meist freiwilliges und soziales Engagement in einem Verein oder in einem bestimmten Freiwilligendienst wie z.B. dem FSJ verstanden. Man muss jedoch nicht unbedingt Mitglied in einem Verein sein, um sich in Deutschland ehrenamtlich zu engagieren. Außerdem kann freiwilliges Engagement weit über die Deutschen Grenzen hinaus gehen.



Freiwilligendienste

Unter Freiwilligenarbeit versteht man meistens Tätigkeiten im

  • EFD (Europäischer Freiwilligendienst)
  • FSJ (Freiwilliges soziales Jahr)
  • BFD (Bundesfreiwilligendienst)
  • oder FÖJ (Freiwilliges ökologisches Jahr)


Freiwilligenarbeit in der Gruppe

In der Gruppe macht freiwilliges Arbeiten am meisten Spaß. Das kann mit als Volunteer unter anderen in einem Projekt gegen Hunger in Afrika sein, die Boden fruchtbar machen, oder auch mit Einheimischen. sog. „Gemeinschaftsprogramme“ sind darauf ausgelegt, dass in einer Community aus Helfern und Einheimischen an Projekten gearbeitet wird. Dabei kann viel mehr erreicht werden, als dass man ganz alleine die Welt verbessern will.



Wer eignet sich für Freiwilligendienst?

Du solltest nicht zu leicht zu erschrecken sein. Außerdem solltest du dich fremden örtlichen Gegebenheiten anpassen können. Wenn du keine Angst davor hast, Gegenden mit sozialen Missständen zu erleben und Not zu sehen, bist du in jedem Fall geeignet. Wer sich diesen Problemen nicht stellt, kann sie auch nicht beseitigen. Weiterhin solltest du über 18 Jahre alt sein. Wie viel du von deiner eigenen Leistung investieren willst, darüber solltest du dir im Vorhinein klar sein.



Wie kann ich mich engagieren?

Es gibt viele Orte, an denen du dich mit Freiwilligenarbeit engagieren kannst.

Einige Ideen für Hilfsprojekte im Ausland

An Bauprojekten mitarbeiten oder Land kultivieren

Bist du körperlich fit? Als Volunteer kannst du Zäune reparieren, Steine tragen, Sand aufschütten und Bausteine setzen. Schulgebäude, Waisenhäuser und Krankenhäuser müssen gebaut und erhalten werden. Auch bedürftige Familien in ärmeren Ländern dürfen unter menschenwürdigen Umständen wohnen. Bei landwirtschaftlichen Projekten hilfst du bei der Urbarmachung von Land oder dem Anbau von nährreichen Pflanzen. Nicht nur in Südafrika und Südamerika gibt es viele Bauprojekte, die die Mithilfe von Volunteers brauchen. Die Freiwilligenarbeit lohnt sich nicht nur für die Einheimischen, mit denen du in ständigem Kontakt stehst. Du lernst außerdem eine Menge über Handwerk, Planung und die Kultur der Menschen.

Sprachen und Gesundheitsbewusstsein unterrichten

Es fehlt oft das Bewusstsein für die richtige Hygiene, und dass durch fehlende Hygiene oder mangelnde Hygiene leichter Krankheiten übertragen werden können. Deine Aufgaben können der Unterricht von Kindern sein. Dort kannst du den Kindern erzählen, wie Sie richtig Hände waschen, Zähne putzen und Körperpflege durchführen. Dazu ist meistens Englisch die Grundvoraussetzung. Auch Sprachen zu unterrichten, vor allem Englisch, kann in bestimmten Gebieten eine große Hilfe sein.
In Entwicklungsländern Südamerikas oder Schwellenländern wie Südafrika gibt es sehr viele Hilfsprojekte, die sich aufs Unterrichten konzentriert haben.

Tierschutz und -pflege

Freiwilligendienste im Tierschutz zu leisten muss nicht unbedingt eine Arbeit für Überzeugungstäter sein. Jeder kann seinen Beitrag für die heile Welt der Tiere leisten. Warum? Der Mensch ist für das Leiden der Tiere direkt oder indirekt verantwortlich. Willst du gegen die Gier der Wilderer vorgehen, die ganze Bestände an Elefanten schrumpfen? Oder würdest du gerne in eine Aufzuchtstation Pandas gesund pflegen oder gegen illegalen Handel mit Falken arbeiten? Einige Projekte zum Tierschutz findest du z.B. hier.

Multimedia- und Computerhilfe

In schlecht ausgerüsteten Gebieten ist es wichtig, eine digitale Infrastruktur zu schaffen, um bezahlbar ins Internet gehen zu können. Das Verlegen von Internetkabeln und das Einrichten eines digitalen Zugangs stellt digital unterversorgten Gemeinden, Schulen, Rathäusern und Ämtern den schnellen Zugang zur Welt bereit. Die Digitalisierung führt in den meisten Fällen zu einer Kostenersparnis, z.B. durch Internet-Telefonie oder Reisekosten. Digitale Hilfsprojekte sind das Tor zur modernen Welt.



Einige Ideen für Hilfsprojekte im Inland

Leitung einer Gruppe

In einer Gruppe kannst du nicht nur den sozialen Umgang der Gruppenmitglieder stärken. Du kannst auch dein eigenes Kommunikations- und Führungsbewusstsein verbessern. Egal ob du eine Gruppe sozial auffälliger Jugendlicher, Waisenkinder oder Senioren leitest, es geht immer um das Wachsen des Miteinanders, der Akzeptanz oder Toleranz. Auch Ausflüge sind sehr gut geeignet. Zum Beispiel können Jugendliche bei einem Kletterausflug lernen, einander zu vertrauen und sich gegenseitig zu unterstützen und Verantwortung zu übernehmen. Vielleicht würdest du auch gerne eine Kochrunde mit Senioren veranstalten oder mit Kindern werken? Es gibt viele Aktivitäten für Freiwilligenarbeit.

Außerschulisches Coaching

Das außerschulische Coaching ist eine weitere Freiwilligenarbeit. Die Beratung kann dabei vieles abdecken. Als Lernpate kann man Schüler und -Schülerinnen mit Lernproblemen beim Lernprozess auf die Sprünge helfen. Genauso üblich ist die freiwillige Nachhilfe für bestimmte Fächer. Außerdem kannst du dem Schüler oder die Schülerin bei ihrer berufliche Zukunft helfen. Du unterstützt sie z.B. bei der Ausbildungssuche oder durch theoretische oder praktische Berufskunde.

Begleitung von behinderten Menschen

Menschen mit Behinderung haben es nicht leicht. Eine körperliche Behinderung kann das Leben stark einschränken. Viele Menschen können sich nicht leisten, teure Pflege zu bezahlen. Oft ist man deswegen froh um jede Hilfe, die man kriegen kann. Als Helfer im Freiwilligendienst bekommt man in den meisten Fällen viel Herzenswärme zurück. Auch geistig behinderte Menschen kann man im Alltag begleiten. Aufgaben können dabei z.B. Fahrdienste, Einkaufen, Kochen oder andere Haushaltstätigkeiten sein.

Unterstützung in der Immobilienpflege

Kannst und willst du mit körperlicher Tätigkeit aushelfen, kannst du dies auf verschiedene Art und Weise tun. In und um ein Haus fallen immer Arbeiten an – z.B. Renovierungsarbeiten und Streichen oder Gartenarbeiten wie Rasenmähen und Laubblasen.



Wohin kann ich mich richten?

Bist du interessiert, Freiwilligenarbeit zu leisten? Es gibt viele Ecken, an die du dich richten kannst. Hier haben wir eine kleine Liste zusammen gestellt:

www.go4europe.de
(Infos zum europäischen Freiwilligendienst)

www.youthreporter.eu
(Seite von Erasmus mit Blogs und Reportagen zu Freiwilligen)

www.travelworks.de
(Reisen als Volunteer buchen)

www.visozial.org
(Freiwilligenarbeit in Südamerika)

www.aviva-sa.com
(Südafrika-Experte)

www.bundesfreiwilligendienst.de
(zum Engagement im bfd)

www.biosphere-expeditions.org
(Expeditionen zum Naturschutz)

Datenbank für Freiwilligenarbeit der Aktion Mensch
Verschiedene Seiten bieten auch eine Suche für Freiwilligendienste an, so z.B. die AKTION MENSCH

Engagementbörse der Caritas
Die Caritas bietet eine gute Suche an