Mitglied werden
Pinnwand

Die Veranstalter-Haftpflichtversicherung

Die Veranstalter-Haftpflichtversicherung

Während einer ausgelassenen Feier kann leicht schon mal etwas Unvorhergesehenes passieren. Sie als Organisator können dann persönlich haften und für Schadensfälle zur Verantwortung gezogen werden – sogar mit Schadensersatzforderungen bis in die Millionenhöhe! Das Ersparte vieler Vorstände wäre nicht nur weg, es würde sich auch ein riesiger Schuldenberg anhäufen. Um solche Fälle vorzubeugen gibt es die Veranstalter-Haftpflichtversicherung.

Fallbeispiel – Unbekümmert treffen und feiern

Marion Bärler, Vorständin eines Schützenvereins, hatte Ihr Vereinsjubiläum sorgsam geplant. Sie beantragte eine Gaststättenerlaubnis für die Vereinshütte auf der Alm, da Getränke und Lebensmittel wie Schweinshaxen und Sauerkraut angeboten wurden. Zudem hielt sie die Lebensmittel kühl und hygienisch. Sie stellte genügend Müllbehälter auf und besorgte sogar extra einen Feuerlöscher, schließlich ist die Hütte aus Holz. Außerdem stellte sie extra ein Schild auf, dass kein Alkohol an Jugendliche und Kinder ausgeschenkt werden solle. An Alles wurde gedacht. Doch kurz nachdem die Veranstaltung begann, rutschte ein Junge vor der Hütte aus, weil sich eine Eisfläche gebildet hatte. Der Junge brach sich das Bein und der Verein musste Schadensersatz zahlen!

Gegen was schützt eine Veranstalter-Haftpflichtversicherung?

Die Veranstalter-Haftpflichtversicherung schützt bei nicht-satzungsgemäßen Veranstaltungen, bei Personen-, Sach- und Vermögensschäden an Dritten. Sie bietet Schutz vor dem Schadensrisiko bei der Durchführung von Veranstaltungen (z. B. Kinderfeste, Sportfeste, Fehler beim Aufbau von Zelten, Einrichtungen, Tanzflächen o. Ä.).

Was kann bei Veranstaltungen schon passieren?

Eine ganze Menge! Lebensmittel können verderben, Kinder Unsinnigkeiten begehen, Verkehrsunfälle passieren oder auch Gegenstände zerstört werden. Es gibt unzählige Dinge, die während einer Vereinsveranstaltung passieren können. Kurzum, Veranstalter haben viele Risiken und Haftungsfallen, in die sie tappen können. Der Sommer ist die Hochburg der Straßen- und Vereinsfeste, und gerade in dieser Zeit kommen die entsprechenden Fälle oft vor. Beim Ausrichten kurzfristiger und nicht satzungsmäßiger Veranstaltungen gibt es für ehrenamtliche Veranstalter deswegen vieles zu beachten, um nicht in diverse Haftungsfallen zu tappen. Deswegen ist es wichtig, sich über die Risiken und Möglichkeiten zur Absicherung umfassend zu informieren. Risiken gibt es in verschiedenen Haftungszonen:

  • Sicherheit
  • Speisen und Getränke
  • Jugendschutz
  • Musik
  • Haus- und Haftungsrecht

Besuchen Sie auch unsere Tipps zu Veranstaltungsplanung, um Ihre Veranstaltung gut vorzubereiten.

Veranstaltungsplanung

Warum ist eine Veranstalter-Haftpflicht sinnvoll?

Kehren wir zurück zu unserem obigen Beispiel. Der Verein musste Schadensersatz für das gebrochene Bein eines Jungen zahlen. Die Verletzung hatte er sich während einer Veranstaltung zugezogen. Was wäre passiert, wenn das Bein sich noch stärker entzündet hätte und zu einer Amputation geführt hätte? Der Verein müsste dafür Schadensersatzsprüche von bis zu 1.000.000 € zahlen. Dass Ansprüche so hoch werden können, denken viele gar nicht. Gerade Personenschäden können dabei sehr kostspielig werden. Manchmal machen Vermieter eines Veranstaltungsortes sogar die Veranstaltungs-Haftpflichtversicherung zur Pflicht. Mit einer Veranstaltungs-Haftpflichtversicherung sind Sie als Veranstalter aber in den meisten Fällen geschützt.

Tipp: Treten Sie über das DEUTSCHE EHRENAMT einer anlassbezogenen Haftpflichtversicherung im Rahmen des Schutzbriefs bei (Haftpflichtversicherung von kurzfristigen Veranstaltungen)!

Wie sieht es mit den Besuchern Ihrer Veranstaltung aus?

Versichert sind die Vereinsführung und die Vereinsmitglieder. Außerdem sind die Hilfskräfte versichert, die der Verein mit der Überwachung der Veranstaltung beauftragt hat oder als Personal dafür angestellt hat. Auch alle aktiv mitwirkenden Personen – z.B. Tänzer oder Sänger – sind durch die Veranstalterhaftpflichtversicherung über das DEUTSCHE EHRENAMT mitversichert, sofern für diese kein anderweitiger Versicherungsschutz besteht.

Wie hoch ist die Deckungssumme der Veranstaltungs-Haftpflicht des DEUTSCHEN EHRENAMTS?

Die Deckungssumme beträgt € 9.000.000 p.a. pauschal für Personen- u. Sachschäden sowie € 300.000 p.a. für daraus resultierende Vermögensschäden.

ZUSÄTZLICHE ABSICHERUNG

Sie möchten zusätzlichen Schutz vor Schadensersatzansprüchen und privaten Haftungsrisiko? Wir informieren Sie über die zusätzliche Möglichkeit der Vereinshaftpflicht- und Vermögenshaftpflichtversicherung.

Was bieten mir Vereinshaftpflicht- und Vermögenshaftpflichtversicherung zusätzlich?

Die Vereins-Haftpflichtversicherung bietet Ihnen Schutz vor Schadensersatzansprüchen, die aus satzungsgemäßen Veranstaltungen des Vereins entstehen.

Die Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung bietet Ihnen zusätzlich persönlichen finanziellen Schutz vor dem privaten Haftungsrisiko als Verantwortungsträger sowie für das Vereinsvermögen bei Eigen- und Drittschäden. Alle drei Versicherungen sind im Vereins-Schutzbrief des DEUTSCHEN EHRENAMTS enthalten und sichern Sie somit rundum ab! Tipp: Auf unseren Übersichtsseiten finden Sie auch die Leistungen der Vereinshaftpflicht und der Vermögensschaden-Haftpflicht.

Infos anfordern

Bei Fragen über unsere Veranstaltungs-Haftpflicht können Sie uns über unser Kontaktformular oder die Nummer +49 (8152)9994170 erreichen.

zum Kontaktformular

SIE INTERESSIEREN SICH FÜR DEN VEREINS-SCHUTZBRIEF?

Unser Vereins-Schutzbrief ist nicht nur für Vereinsgründung von Vorteil, sondern auch für bereits bestehende Vereine, Verbände und deren Vorstand im Ehrenamt. Er beinhaltet eine juristische Überarbeitung und Überprüfung der rechtssicheren Satzung, einen speziellen Versicherungsschutz und Basisschutz mit umfassenden Versicherungs-Inhalten.

ab 299 € im Jahr

zum vereins-schutzbrief