Vorsicht bei Sportausflügen!

Verein haftet bei Ausflugsunfällen

Die Sonne kommt heraus? Da lohnt es sich doch, vom Fernsehsessel aufzuspringen und wieder die eigenen Muskeln spielen zu lassen! Viele Vereine veranstalten sommerliche Touren, die viel Spaß machen, aber natürlich nicht ohne Verletzungsrisiko sind. Viele vergessen dabei, dass häufig der Verein für Schadensersatzansprüche haftet.

Ob in den Hochseilgarten, zum Wandern in die Berge oder auf die klassische Radtour – der Tourenführer des Vereins hat immer die Pflicht, für ausreichend Sicherheit zu sorgen. Er muss die Vereinsmitglieder über mögliche Risiken unterrichten. Auch für Verbandszeug und ausreichend Verpflegung muss gesorgt werden. Sich vor der Tour über das Wetter zu informieren, ist immer ein guter Rat.

Der Verein haftet

Passieren während der Touren Verletzungen, muss der Verein mit Schadensersatzklagen rechnen. Diese haben es aber häufig in sich. Schließlich können die Verletzungen zu Invalidität oder Berufsunfähigkeit führen. Unfälle bei Ausflügen kommen häufiger vor als gedacht. Wer sich nicht richtig aufwärmt, riskiert Verletzungen wie Quetschungen, Bänderdehnungen und Risse. Auch Knochenbrüche und Prellungen können zu Kosten durch Schadensersatzforderungen, Noteinsätze und Arztkosten führen. Es kann sogar vorkommen, dass ein Verein wegen einer Verletzung bei einer Ostereiersuche verklagt wird – siehe dazu unser Schadensbeispiel „Ostereierklage“.

Gegen Schäden solcher Art schützt die Veranstalterhaftpflicht des Deutschen Ehrenamts.

Diese ist im Schutzbrief des Deutschen Ehrenamts enthalten. Der Schutzbrief des Deutschen Ehrenamts bietet hervorragende Sicherheit und Abhilfe. Durch diese Versicherungen für Vereine sind Sie über den Vereins-Schutzbrief geschützt:

  • Vermögensschaden-Haftpflicht
  • Vereins-Haftpflicht
  • Veranstalter-Haftpflicht

Außerdem bieten die Versicherungen ausreichende Deckungssummen für Schäden. Ist Ihrem Verein noch kein Schaden entstanden? Dann können Sie sich glücklich schätzen! Für die Zukunft raten wir Ihnen trotzdem gemäß dem Sprichwort:

„Vorbehalte sind die Stoßdämpfer gegen allzu plötzliche Enttäuschungen.“

Wir halten Ihrem Ehrenamt den Rücken frei.
Ihr DEUTSCHES EHRENAMT

Beliebte Einträge
Abmahnung eines Vereins Katharina Zabl, LL.M., Rechtsanwältin bei der renommierten Wirtschaftskanzlei ZIRNGIBL LANGWIESER, München, zum Thema: Abmahnung eines Vereins oder eines Vorstandes wegen Urheberrechtsverletzung im Internet Häufig...
Gespielt. Gestürzt. Gehaftet. Vereinsfeier mit Folgen – Das Deutsche Ehrenamt sichert ab Es ist ein schöner Tag, um den hundertsten Geburtstag des ...
Impressumspflicht von Vereinen Nahezu jeder Verein verfügt über eine eigene Homepage. Warum für die rechtssichere Ausgestaltung des Internetauftritts die Aufnahme eines Impressums erforderlich ist, erklärt Katharina Zabl, LL.M., Rechtsanwält...
FREIWILLIGE LEISTUNG WIRD BESTRAFT Europa feiert das Jahr des Ehrenamts – und in Deutschland bleiben Frührentner auf den Kosten für ihr Engagement...

Benedetto – der Newsletter als praktisches eBook

Unser Newsletter wird nun zu "Benedetto". Mit unserem E-Magazin informieren wir Sie über aktuelle und saisonale Themen, interessante Rechtsfragen & hilfreiche Tipps rund um das Thema "Verein". Melden Sie sich jetzt an & erhalten Sie jeden Monat die aktuelle Ausgabe als eBook.

Newsletter Anmeldung


Mit der Nutzung dieses Formulars erkläre ich mich mit der Speicherung und Verarbeitung meiner Daten durch diese Website einverstanden. Ich kann meine Einwilligung jederzeit widerrufen. Ich stimme der Datenschutzerklärung zu.


Kontakt

DEUTSCHES EHRENAMT
Mühlfelder Straße 20
82211 Herrsching
T+49(8152)9994170
F+49(8152)9994177
E service@deutsches-ehrenamt.de



Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?
Haben Sie Fragen?