Vereins-Schutzbrief

ab 299,00 

Schützen Sie sich und Ihren Verein umfassend mit dem Vereins-Schutzbrief ab. Sie und Ihr Verein erhalten:

  • Antworten bei Rechtsfragen durch Rechtsanwälte
  • Antworten bei Steuerfragen durch unsere Steuerberater und Wirtschaftsprüfer
  • Rechtssichere Satzung – Juristische Überarbeitung und Überprüfung
  • Notwendiger Versicherungsschutz im umfassenden Versicherungspaket
  • Aktuelle und umfassende Fachinformationen im Netz („Vorstandswissen online“)
Auswahl zurücksetzen
+ 350,00 
+ 550,00 
+ 780,00 
+ 900,00 
+ 1.100,00 
+ 1.100,00 
+ 1.300,00 
+ 1.500,00 

Vereins-Schutzbrief PLUS inkl. „Vereins-Rechtsschutz“ abschließen

+ 150,00 
+ 250,00 
+ 450,00 
Basis-Preis:
Kosten der Zusatzleistungen, wie Vereins-Rechtsschutz oder Einmalbetrag für die 3-jährig rückwirkende Absicherung:
Gesamt:

Beschreibung

Mit dem Vereins-Schutzbrief des DEUTSCHEN EHRENAMTS erhalten Sie die wichtigsten Versicherungen für Vereine, kompetente Beratung in Steuer- und Rechtsfragen, hilfreiche Musterformulare, sowie kostenlose Satzungsprüfungen.

Versicherungen für Vereine:
Im Vereins-Schutzbrief sind alle wichtigen Versicherungen für Vereine enthalten: Vereins-Haftpflichtversicherung (Betriebshaftpflicht), Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung, Veranstalter-Haftpflichtversicherung, Rechtsschutzversicherung (nur im Vereins-Schutzbrief PLUS enthalten)

Beratung in Rechtsfragen:
Dank der Kooperation mit kompetenten Rechtsanwälten können Sie sich jederzeit mit rechtlichen Fragen an uns wenden. Die Rechtsberatung erfolgt in den meisten Fällen schriftlich, um Rechtssicherheit. Falls nötig können auch persönliche Termine vereinbart werden.

Beratung in Steuerfragen:
Lassen Sie sich als Mitglied des DEUTSCHEN EHRENAMTS umfassend in Steuerfragen beraten. Unsere Kooperationspartner und Steuerberater beraten Sie gerne schriftlich per E-Mail, Fax oder auf dem Postweg. Auch persönliche Termine können, falls notwendig, erfolgen. So sind Sie auch steuerlich auf der sicheren Seite.

Satzungsprüfung:
Mit der Mitgliedschaft beim DEUTSCHEN EHRENAMT können Sie eine umfassende Beratung zu einer rechtssicheren Satzung in Anspruch nehmen. Übersenden Sie uns Ihre Vereinssatzung, wir übernehmen die Satzungsüberprüfung mit rechtsverbindlichen Vorschlägen für notwendige Änderungen. Das Gleiche gilt für Satzungsergänzungen. Diese werden ebenfalls von unseren Rechtsanwälten ausgearbeitet und Ihnen zugestellt.

Musterformulare & gesammeltes Wissen:
Wir informieren und unterstützen Sie als Verantwortungsträger mit einem internen Mitglieder-Newsletter. Der Onlinezugang in unserem Mitgliederbereich und die Informationen auf unserer Website ersetzen dicke Fachbücher und zermürbende Recherchen. Wir liefern Musterformulare und Hintergrundwissen für die erfolgreiche Vereinsarbeit – konkret, rechtssicher und ohne viele Worte zu verlieren.

Entscheiden Sie sich für den Vereins-Schutzbrief PLUS und profitieren Sie zusätzlich von einer umfassenden Rechts-Schutz-Versicherung.

1. Vereins-Haftpflichtversicherung

2. Veranstaltungen

3. Allgemeine Vermögensschaden-Haftpflichtversicherung

4. D&O-Versicherung

Ab einer Haushaltssumme von 100.000€ ist die D&O-Versicherung im Vereins-Schutzbrief enthalten:

D&O Versicherung ab einer Haushaltssumme
ab € 100.000 bis 500.000 €

Versicherungsschutz bei zivilrechtlichen Ansprüchen
an den Vorstand Deckungssumme € 250.000 p.a.

D&O Versicherung ab einer Haushaltssumme
ab € 500.000 bis 5 Mio. €

Versicherungsschutz bei zivilrechtlichen Ansprüchen
an den Vorstand Deckungssumme € 500.000 p.a.

Versicherte Personen

Versicherte Personen sind sämtliche ehemaligen und gegenwärtigen (auch zukünftigen) Mitglieder der geschäftsführenden Organe (Vorstand, Geschäftsführer, etc.) und der Kontrollorgane (Aufsichtsrat, Beirat, Verwaltungsrat, etc.) unter Einschluss von Liquidatoren und Abwicklern für deren Tätigkeit außerhalb eines Insolvenzverfahrens. Operative Tätigkeiten stehen strategischen Entscheidungen gleich.

Versichert sind auch Generalbevollmächtigte, Prokuristen und leitende Angestellte sowie Angestellte und Mitarbeiter, die als benannte Compliance Beauftragte bzw. besondere, vom Gesetzgeber oder durch Industriestandards vorgesehene Beauftragte zur Sicherstellung der Compliance, z. B. als Gleichstellungs-, Arbeitsschutz-, Sicherheits-, Datenschutz- oder Geldwäschebeauftragte tätig werden. Werden Ehegatten oder Erben oder gesetzliche Vertreter versicherter Personen für deren Pflichtverletzungen in Anspruch genommen, so erstreckt sich der Versicherungsschutz auch auf diese Schadenersatzansprüche.

Der Versicherungsschutz erstreckt sich auch auf Ansprüche gegen versicherte Personen oder gegenwärtige, ehemalige oder zukünftige Arbeitnehmer der Versicherungsnehmerin oder eines Tochterunternehmens im Rahmen der Ausübung von Mandaten, die diese auf Weisung der Versicherungsnehmerin oder eines mitversicherten Tochterunternehmens in Aufsichtsgremien von externen Unternehmen, sowie Organen von Verbänden oder gemeinnützigen Organisationen wahrnehmen (Fremdmandate).

1.3 Versicherte Schäden

Vermögensschäden sind solche Schäden, die weder Personenschäden (Tötung, Verletzung des Körpers oder Schädigung der Gesundheit von Menschen) noch Sachschäden (Beschädigung, Verderben, Vernichtung oder Abhandenkommen von Sachen) sind noch sich aus solchen Schäden herleiten.

Versichert sind auch Schäden, die aus – einem Personen- oder Sachschaden folgen, die Pflichtverletzung der versicherten Personen jedoch nicht für diesen Personen- oder Sachschaden, sondern ausschließlich für den damit im Zusammenhang stehenden Vermögensschaden ursächlich war;

– Personen- und Sachschäden Dritter folgen, es sich jedoch nicht um deren Ersatz, sondern um den der Versicherungsnehmerin oder einem Tochterunternehmen bzw. mitversichertem Unternehmen daraus entstehenden eigenen Schaden handelt.