• {{ woo.cart.get_cart_contents_count }}

Kostenfreie Informationen

Absicherung und Beratung

Geld sammeln für die Ukraine-Hilfe

Das Schicksal der Menschen in der Ukraine erschüttert uns alle und die Bereitschaft zu helfen ist groß. „Doch wie?“, fragen viele ehrenamtlich Tätige und Vereinsvorstände bei uns an. Wir haben die wichtigsten Infos für Sie zusammengestellt:

1. Alle gemeinnützigen Vereine dürfen mehr als 50% ihrer Mittel weitergeben

§ 58 AO wurde bezüglich der Weitergabe von Spenden/Mitteln an andere gemeinnützige Körperschaften im Dezember 2020 geändert. Die Gemeinnützigkeit ist somit geschützt.

Ein gemeinnütziger Verein darf, auch wenn er kein Förderverein ist, mehr als 50% seiner Mittel an eine andere steuerbegünstigte Körperschaft weitergeben. Das muss auch nicht als Satzungszweck benannt sein. Der Verein muss nur weiterhin auch seine eigentlichen Zwecke verfolgen.

2. Ehrenamtler können am lokalen Verein „andocken“, um zu helfen

Sie haben keinen gemeinnützigen Verein, möchten aber trotzdem Spenden für die Ukraine-Hilfe sammeln. Dann können Sie Sie sich überlegen, ob Sie sich nicht an einen anderen Verein „andocken“ wollen. Denn jeder gemeinnützige Verein kann Spenden sammeln und diese dann an einen anderen gemeinnützigen Verein weitergeben.

Konkret hieße das: Sie (da Sie noch keinen Verein mit Gemeinnützigkeit haben) würden über einen anderen gemeinnützigen Verein zu Spenden für die Ukraine aufrufen; dieser gemeinnützige Verein würde dann die gesammelten Spenden an einen gemeinnützigen Verein, der sich z.B. in der Ukraine engagiert, spenden und die Spender könnten eine Spendenquittung erhalten.

Außerdem gilt eine sog. Beweiserleichterung für den gebenden Verein: Wenn dieser sich vom empfangenden Verein die Bescheinigung über die Gemeinnützigkeit vorlegen lässt, ist dies ausreichend (§ 58a AO). Er hat dann Vertrauensschutz und darf davon ausgehen, dass die Mittel für gemeinnützige Zwecke verwendet werden. Somit sollte auch der Verein, mit dem Sie zusammenarbeiten, auf der sicheren Seite sein.

3. Schnelle Vereinsgründung

Möchten Sie einen gemeinnützigen nicht eingetragenen Verein gründen, haben wir hier die relevanten Infos und Vorlagen für Sie.

Wir haben für Sie auch geprüfte Unterlagen erstellt, z.B. eine Mustersatzung oder einen Musterantrag für die Gemeinnützigkeit. Bitte kontaktieren Sie uns unter der service@deutsches-ehrenamt.de, wenn Sie diese Unterlagen benötigen.

4. Weitere Möglichkeiten zu unterstützen

Ganz praktisch können sie gemäß §58 Nr. 3 AO einem anderen gemeinnützigen Verein Arbeitskräfte überlassen oder Ihre Räumlichkeiten (§58 Nr. 4 AO) zur Verfügung stellen.

Benedetto –
das kostenfreie Vereinsmagazin

Mit diesem E-Magazin informieren wir Sie jeden Monat über aktuelle und saisonale Themen.

Profitieren Sie von unserem gesammelten Wissen und finden Sie bspw. Antworten auf Rechtsfragen sowie hilfreiche Tipps für Ihre Vereinsarbeit. Möchten Sie informiert werden, ab wann die neue Ausgabe online ist, melden Sie sich zum Newsletter an.

 

Kontakt

DEUTSCHES EHRENAMT
Mühlfelder Straße 20
82211 Herrsching
T+49(8152)9994170
F+49(8152)9994177
E service@deutsches-ehrenamt.de

Social Media

Benedetto –
das kostenfreie Vereinsmagazin

Mit diesem E-Magazin informieren wir Sie jeden Monat über aktuelle und saisonale Themen.

Profitieren Sie von unserem gesammelten Wissen und finden Sie bspw. Antworten auf Rechtsfragen sowie hilfreiche Tipps für Ihre Vereinsarbeit. Möchten Sie informiert werden, ab wann die neue Ausgabe online ist, melden Sie sich zum Newsletter an.

 

Unser Team

Echt gut!

Haben Sie Fragen?
Kontaktieren Sie uns
Haben Sie Fragen?
Telefonkontakt
Telefonkontakt
Service zwischen 8:00 Uhr - 17:00 Uhr
E-Mail-Kontakt
E-Mail-Kontakt

Kontaktieren Sie uns

  • Anrede*
  • Herr
  • Frau
  • Divers
Kein Antrag gewählt

Sie haben bisher kein Produkt gewählt.